0

Brennnessel

Das Wunderkraut für Gesundheit, Küche und Schönheit. 101 Anwendungen und Rezepte, Kompakt-Ratgeber

12,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783863746520
Sprache: Deutsch
Umfang: 158 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 16.5 x 11.7 cm
Einband: Englische Broschur

Beschreibung

Der verkannte Schatz aus Ihrem Garten "Königin der Beikräuter" - dieser Ehrentitel wurde der Brennnessel von Rudolf Steiner verliehen. Warum? Sie spielt nicht nur ökologisch eine wichtige Rolle - Insekten und Vögel fliegen auf sie, und sie dient als Raupenfutterpflanze für über 30 Falterarten -, auch uns Menschen bietet sie als Heilpflanze eine beispiellose Fülle an gesunden Inhaltsstoffen. So finden wir im Brennnesselkraut Karotinoide für die Augen und als Immunbooster, die Vitamine aus der B-Gruppe für gute Nerven, Vitamin E für Fruchtbarkeit und als Radikalenfänger, Vitamin K für gesunde Knochen und Wundheilung. Die Flavonoide in der Brennnessel schützen Blutgefäße und Herz, Pflanzensäuren wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd, Chlorophyll ist wichtig für Entgiftung und Abwehr, die Aminosäuren unterstützen den Zell- und Muskelaufbau. An Mineralstoffen kann die Brennnessel mit Kalzium, Kalium, Phosphor, Chlor, Magnesium, Silizium, leicht verwertbarem Eisen und den seltenen Spurenelementen Mangan, Bor und Kupfer punkten. Sogar Gold finden wir in Spuren! Diese Mineralstoffe sind äußerst wichtig zur Energiegewinnung, für das Immunsystem, den Wasser- und Säure-Basen-Haushalt, für Blutbildung, Knochen und Zähne. Es findet sich sogar das stimmungsaufhellende Serotonin in dieser unterschätzten Pflanze! Heilwirkungen der Brennnessel: von Akne und Blutarmut über Haarprobleme und Hauterkrankungen bis hin zu Wechseljahresbeschwerden und Zahnfleischentzündung Anwendungen und Zubereitungen für die Hausapotheke Nützliche Tipps für Garten, Pflanzen und Tierfreunde Extra: BrennnesselRezepte für die gesunde Küche Übrigens: Die Brennnessel wurde zur "Heilpflanze des Jahres 2022" gekürt.

Autorenportrait

Barbara Simonsohn (geb. 1954) ist Ernährungsberaterin und Reiki-Ausbilderin. Seit 1982 gibt sie Seminare im In- und Ausland, vor allem über das authentische Reiki mit sieben Graden, aber auch in Azidose-Therapie und -Massagen nach Dr. Renate Collier sowie in Yoga. Darüber hinaus befasst sie sich intensiv mit dem Thema "gesunde Ernährung" und gilt als Expertin für "Superfoods". Regelmäßig reist die Hamburgerin nach Indien, wo sie meditiert und ehrenamtlich als Englischlehrerin für Waisenkinder arbeitet; außerdem fördert sie Moringa-Projekte und hat im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit auf Haiti Fruchtbäume gepflanzt und Bio-Gärten angelegt. Seit 1995 hat Barbara Simonsohn zahlreiche Ratgeber im Bereich der ganzheitlichen Gesundheit veröffentlicht; die Gesamtauflage ihrer Bücher beläuft sich auf über 500.000 Exemplare.

Leseprobe

AUSZUG aus dem Praxisteil "Die Brennnessel in allen Lebenslagen": DIE BRENNNESSEL ALS HEILPFLANZE Schon vor Jahrtausenden wurde die Brennnessel für medizinische Zwecke genutzt, etwa im alten Ägypten, bei den alten Griechen und Römern. Im Griechischen Kräuterbuch aus dem Jahr 512 vor Christi Geburt heißt es: "Die Pflanze heilt Wunden, die durch Hundebiss entstanden sind, und hilft bei gut- und bösartigen Geschwüren. Brennnesselsaft ist hilfreich bei Nasenbluten. Brennnesseln helfen zusammen mit Myrrhe bei Menstruationsbeschwerden. Wer Brennnesseln zusammen mit Honig zu sich nimmt, lindert Unterleibsblutung und Lungenentzündung. Ein Auszug, getrunken mit etwas Myrrhe, fördert die Menses und hilft bei Entzündungen der Gebärmutter". Weil die Brennnesseln auch bei so vielen Beschwerden helfen, die allein Frauen betreffen, zweifle ich daran, dass sie eine reine Marspflanze sein soll aufgrund ihrer Wehrhaftigkeit und ihres hohen Eisengehalts - sicherlich hat sie auch eine innere Verbindung zur Venus. KRANKHEITEN UND BESCHWERDEN VON A BIS Z Ich stelle Ihnen im Folgenden Heilwirkungen vor - mit Angabe, welche Art von Zubereitung welches Pflanzenteils für die jeweilige Indikation am wirksamsten ist. Es ist gut, dass alte Heilmittel wie die Brennnessel gerade eine Renaissance erleben. Viele schulmedizinische Medikamente wie Antibiotika bringen gravierende Nebenwirkungen mit sich. Antibiotika lassen die physiologische Darmflora verarmen, und es können sich Resistenzen bilden. Etwa 80 Prozent unseres Immunsystems sind im Darm angesiedelt. Wer prophylaktisch Brennnesselprodukte zu sich nimmt - als natürliche Nahrungsergänzungsmittel -, stärkt durch die wertvollen Inhaltsstoffe sein Immunsystem. Brennnesseln gibt es bei uns schon länger, als es Menschen gibt. Wir sind also genetisch bestens an dieses Heilkraut angepasst. "Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen", heißt es. Bei der Brennnessel kann man eher sagen: Dieses Kraut hilft bei so gut wie jeder Krankheit! Rudolf Steiner nannte sie daher "Allerweltskerl" und "Königin der Beikräuter". Die Brennnessel wird im Nine Herbs Charm, dem auf Altenglisch verfassten Neunkräutersegen, als Pflanze bezeichnet, die "das Elend vertreibt", "mächtig ist gegen Vergiftung", "mächtig ist gegen Infektionen" und "Pflanze, die gegen den Wurm gekämpft hat". Schon Sebastian Kneipp (1821-1897) war voll des Lobes: "Die Brennnessel hat in der Tat für Kenner den besten Wert", und der Schweizer Kräuterpfarrer Johann Künzle sagte im 19. Jahrhundert: "Hätte die Brennnessel keine Stacheln, wäre sie schon längst ausgerottet worden, so vielseitig sind ihre Tugenden." Seine Bücher missfielen einigen Ärzten, die seine Arbeit juristisch verhindern wollten. Maria Treben (1907-1991) und ihre Familie tranken täglich Brennnesseltee als Gesundheitsvorsorge und wurden so gut wie nie krank. Die Heilkundige schrieb: "Niemals kann sich Bösartiges bilden, wenn wir unsere gute Brennnessel nicht nur ehren, sondern in regelmäßigen Abständen uns ihre wunderbare Kraft in Form von Tee einverleiben." Der französische Pflanzenheilkundler Maurice Mességué (1921-2017) schwärmte von der Brennnessel: "Wenn man mir sagen würde, ich dürfte nur eine einzige Heilpflanze sammeln, dann wäre es zweifellos die Brennnessel." (.)

Schlagzeile

Brennnessel - die Heilpflanze des Jahres 2022